Healthcare

Rund um den Globus wird die Digitalisierung im Gesundheitswesen forciert. Aber der wachsende Einsatz komplexer IT birgt auch Gefahren. Praxen müssen dafür sorgen dass die IT-Infrastruktur sicher ist.

Um Ihre Praxis auf das geforderte Sicherheitslevel zu heben, prüfen wir mit Ihnen zusammen die Anforderungen und geben Ihnen die benötigten Empfehlungen und unterstützen Sie bei der Umsetzung notwendiger Maßnahmen. Wir bieten, zusammen mit unserem Partner Securepoint, Lösungen im Gesundheitswesen an.

Wir sind Ihr zuverlässiger Partner für die Digitalisierung im Gesundheitswesen.

Unsere kostenlose Infobroschüre mit IT-Securitycheck.

KBV IT-Sicherheitsrichtlinien

Ärzte und IT-Verantwortliche sollten sich noch heute Gedanken über die IT-Sicherheit machen, um Datensicherungspflichten und Compliance-Anforderungen im Sinne des Patientenschutzes vollständig zu erfüllen. Das gilt insbesondere mit Blick auf die immer häufiger werdenden Cyberangriffe und die hohen Bußgelder, die bei Datenschutzverstößen fällig werden.

Einen Überblick über die erforderlichen Maßnahmen und Fristen, die eingehalten werden müssen, geben die  IT-Sicherheitsrichtlinien der KBV:

IT-Sicherheitsrichtlinie der KBV (PDF)

IT-Sicherheitsrichtlinie: Fristen und Vorgaben

Praxishinweise der KBV

Telematikinfrastruktur

Die Telematikinfrastruktur (TI) soll eine schnelle und sichere Kommunikation zwischen Ärzten, Psychotherapeuten, Krankenhäusern und anderen ermöglichen. Medizinische Informationen, die für die Behandlung von Patientinnen und Patienten benötigt werden, sind so schneller und einfacher verfügbar.

Start ab 1. Juli 2021

  • Elektronische Patientenakte (ePA)

Start ab 1. Oktober 2021

  • Elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU)
  • Elektronischer Arztbrief (eArztbrief)
  • Elektronischer Medikationsplan (eMP)

Start am 1. Januar 2022

  • Elektronisches Rezept (eRezept)
  • Notfalldatenmanagement (NFDM)
  • Versichertenstammdatenmanagement (VSDM)

Bei Interesse oder Fragen können Sie uns gerne ansprechen.

Tel: +49-40-3990-2030
E-Mail: info@basix.de

Cybercrime Vorfälle in Deutschland

Die Anzahl von Straftaten im Bereich Cybercrime steigen seit Jahren kontinuierlich an. Das liegt hauptsächlich an der voranschreitenden Digitalisierung und den damit verbundenen Sicherheitslücken. Nur durch eine gut funktionierende Sicherheitslösung kann sichergestellt werden, dass Ihre Praxis vor Angriffen geschützt ist.

Seien Sie also vorbereitet.

Mit unserem IT-Securitycheck können Sie einen Überblick bekommen, ob Ihre Praxis/Einrichtung ausreichend geschützt ist.

Statistiken des Bundeskriminalamts

Quelle: BKA Bundes­lage­bild Cyber­crime 2020
(https://www.bka.de/SharedDocs/Downloads/DE/Publikationen/JahresberichteUndLagebilder/Cybercrime/cybercrimeBundeslagebild2020.html;jsessionid=8A7B074F92B012C847E1DFD817B60E8E.live0601?nn=28110)